Canvas

Canvas

Die XRGApplication zur Erstellung von Übersichtsgrafiken aus 1D-Simulationsergebnissen

XRGCanvas

XRG Canvas ist eine Visualisierungssoftware, die dem Post-Processing von Simulationsergebnissen dient. In der ersten Version der Software können OpenModelica und Dymola Ergebnisse eingelesen werden, später sollen andere Ergebnisformate folgen (Matlab/Simulink, etc.). Diese werden wie gewohnt in einem Variablen-Browser dargestellt. Während es manchmal reicht Simulationsergebnisse in Diagrammen darzustellen, dient Canvas der Erstellung von Schaubildern und Übersichtsgrafiken. Basis jeder Auswertung mit Canvas sind Hintergrundbilder, die mit Daten aus den Simulationsergebnissen gefüllt werden. Das können Schnittbilder sein, einfache Listen oder Flussdiagramme, die zuvor erstellt wurden. Simulationsergebnisse können einfach per Doppelklick den Hintergrundbildern hinzugefügt werden. Anschließend können die gleichen Bilder für verschiedene Simulationen oder an verschiedenen Zeitpunkten erzeugt werden.

 

Auswertung in fünf Schritten

  1. Laden eines Hintergrundbildes (*.png), das mit einem beliebigen Zeichenprogramm erstellt wurde
  2. Einlesen der Simulationsergebnisse
  3. Platzieren der Anzeigeobjekte einiger Variablen auf den Hintergrundbildern
  4. Auswahl eines Zeitpunkts, zu dem die Bilder erzeugt werden sollen
  5. Exportieren der Bilder zur gewählten Simulationszeit

Visualisierung von 1D-Simulationen

Canvas GUI

Wichtige Eigenschaften von Canvas

  • Visualisierungssoftware zur Veranschaulichung von 1D-Simulationsergebnissen in Übersichtsgrafiken
  • Analyse von stationären und instationären Simulationsergebnissen
  • Desktopanwendung für Windows Betriebssysteme (Win 7, XP 32 bit und 64 bit)
  • Ergebnisse aus Dymola und OpenModelica können verarbeitet werden (Matlab v4 Format)
  • Komfortabler Variablenbrowser mit Filter
  • Auswahl von Zeitpunkten per Slider oder per Eingabefeld
  • Grafische Bearbeitung der Displays (Schrift, Farbe, Position, Inhalt)
  • Interpolation der Ergebnisse zwischen den Stützstellen